Archiv | Kuchen RSS feed for this section

Osternest

16 Mrz

Meine Klausur ist endlich geschafft und deshalb habe ich mich heute ans Backen gemacht um an der Osterchallenge von Karens Backblog teilzunehmen. Die Aufgabe lautete: Wer backt das tollste Ostergebäck, dass Möhren und Vanillezucker enthält.  Ich habe einen Carrot Cake Cupcake gebacken und ganz osterlich als Vogelnest geschmückt. Osternest Das Rezept für 6 Cupcakes ist nicht schwer und kommt ohne tierische Produkte aus: Den Ofen auf 190°C vorheizen. In einer Schüssel 80ml Öl (z.B. Rapsöl) mit 60g Sojajogurth verquirlen und 65g Obstpüree (z.B. Aprikose oder Apfelmus) dazugeben. Dann schnell 90g Mehl, 70g Zucker, 1 TL Vanillezucker und 1/2 TL Natron untermischen. Zum Schluss 70g geraspelt Karotten und 25g Kokosraspeln untermischen. Nicht zu lange mischen! Schon können die Cupcakes für etwa 20 Minuten in den Ofen.

Für das Frosting werden 70g Frischkäse und 40g Margarine (z.B. Alsan) mit dem Handmixer verrührt. Danach 1 Tl Zitronensaft und etwa 150g Puderzucker untermischen. Alles gut verrühren und eventuell noch etwas mehr Puderzucker dazugeben, wenn die Konsistenz nicht gefällt. Nach etwa 5 Minuten kräftigem Rühren sollte das Frosting fluffig sein.

Zum Dekorieren habe ich zuerst mit etwas Frosting Zuckerkonfetti auf die schokolierten Mandeln geklebt.

OsternestDas Nest habe ich mit Frosting und der kleinen Wilton Grastülle gemacht. Den Cupcake komplett mit Frosting bedecken und dann am äußeren Cupcake  Rand zwei extra Runden mit der Tülle drehen. So bekommt das  Nest etwas Höhe und die Eier fallen nicht heraus.OsternestOsternest Viel Spaß beim Ausprobieren!

Advertisements

Lerntag

28 Feb

Banoffee Cupcakes

Es ist Klausurenzeit und in nicht einmal mehr zwei Wochen schreibe ich meine hoffentlich letzte Klausur. Mixer und Backbuch müssen deshalb ihre Tage ohne mich verbringen und mir bleibt nur die Erinnerung an die wunderbaren Zeiten unbeschwerten Backvergnügens.

Zuletzt habe ich mich an Banoffee Cupcakes versucht. Das sind Vanille Cupcakes mit Schokoladenstückchen, einer Bananen Karamel Creme und einem Bananen Frischkäse Frosting. Ich kann verstehen, wenn man dieser Kreation zuerst misstrauisch gegenüber steht. Auch für mich qualifiert sich kaum eine Backware als ernsthafter Kuchen, wenn sie nicht einen Mindest- Schokoanteil von 60% besitzt. Aber das Misstrauen war völlig unangebracht. Es hat nicht lange gedauert und ich konnte in einen äußerst leckeren Cupcake beißen.

Das Rezept für die kleinen Bananen Kuchen habe ich auf Christina´s Catchy Cakes . Falls ihr kein Dulce de Leche zur Hand habt (ich habe diverse Supermärkte vergeblich durchforstet) könnt ihr einfach die Banane mit etwas Karamel mischen. Das hat sehr gut geklappt. Ihr könnt die Dulce de Leche aber auch relativ einfach aus Kondensmilch selber herstellen.

Banane Auf!

Adieu

19 Dez

Heute ist mein letzter Tag im Labor. Diese sechs Jahre sind aber schnell vergangen! Und obwohl ich mich auf diesen Tag gefreut habe bin ich jetzt etwas wehmütig. Ein Kapitel ist endgültig vorbei.

Zum Abschied habe ich einen Kuchen gemacht. Beim Backen habe ich schon einiges erlebt aber das Drama, dass sich gestern abgespielt hat hat mich doch überrascht. Ich habe extra das gute Fondant gekauft und dann ist es gerissen und hat furchtbar geschmeckt. Um elf Uhr habe ich es vom Kuchen geschabt. Natürlich waren keine Zutaten mehr für neues Frosting im Haus. Kurz vor Mitternacht mit rot unterlaufenen Augen und vollständig mit Stärke eingepudert habe ich mich entschieden, dass es jetzt reicht. Den Kuchen habe ich einfach so gelassen und nur noch zwei Schleifen angeklebt.

Manchmal ist dann einfach Schluss. Zur Hölle mit dem Perfektionismus.

2012-12-18 23.59.21

Adieu

Kuchen: Vanille+ Schokoladenfrosting und Schokolade+ Weiße Schokolade- Himbeerfrosting

Cake Pops: aus den Resten vom Schokoladenkuchen

Weihnachtskuchen

16 Dez

Endlich hatte ich wieder Zeit zum Backen und ich habe einen Kuchen gemacht, der so aussieht wie etwas, dass den Who gestohlen wurde.

Allerdings habe ich mir einen groben Fehler erlaubt und vor dem möchte ich euch warnen: Ich war zu geizig mit dem Fondant. Ich habe es zu dünn ausgerollt, so dass es unten am Kuchenrand gerissen ist. Also das Fondant nie zu dünn ausrollen oder gleich genügend Dekeoelemente einplanen. Weiter unten könnt ihr sehen, dass ich zuerst kleine Tannenbäume auf den Kuchen setzen wollte. Das sah aber ganz anders aus als ich mir das vorgestellt habe, deshalb habe ich sie durch drei Stechpalmen Blätter ersetzt.

Habt ihr auch gebacken? Wie sieht euer Kuchen aus?

Weihnachtskuchen

Weihnachtskuchen

Weihnachtskuchen

Welcome Home

12 Dez

Wie schön ist es, wenn endlich jemand wieder kommt auf den man sich so lange gefreut hat. Den „Welcome Home“ Kuchen habe ich vor einigen Monaten gemacht und war sehr stolz auf Sterne, Schleife und Fernsehturm. Dann hatte ich aber die fatale Idee noch etwas Nettes darauf zu schreiben. Niemals wieder werde ich gekaufte Zuckerschrift verwenden. Was auf meinem Kuchen geschah ist kaum zu beschreiben. Die Schrift ist verlaufen und an den Seiten heruntergetropft. Als der Heimkehrer seinen Kuchen endlich anschneiden konnte war nur noch „Welc Ho“ zu lesen und ich am Rande eines Zusammenbruchs. Zum Schreiben benutze ich seitdem nur noch selbstgemachtes Royal Icing oder Buttercreme.

Welcome Home

Welcome Home

Wintertag

11 Dez

Den ganzen Tag sind an meinem Fenster Schneeflocken vorbeigewirbelt. So ein Wintertag ist großartig. Besonders, wenn man erst in das Schneetreiben hinaus muss und es sich dann mit Tee, Kuchen und einer dicken Decke auf dem Sofa gemütlich machen kann.

Schneesturm

Schokokuchen